Religionsunterricht in Münchenstein

Unser Verantwortlicher für die Katechese, Daniel Meier sowie unsere KatechetInnen sind für die Glaubensweitergabe Ihrer Kinder besorgt.

Hauptverantwortung Katechese Daniel Meier
Katechet/Innen Jeanne Locher
Lucia Stebler
Matthias Walther
Daniel Meier

Die religiöse Erziehung der Kinder durch ihre Eltern unterstützt die Pfarrei durch das Erteilen von Religionsunterricht an den öffentlichen Schulen und durch Erlebnisnachmittage / Katechese in der Pfarrei.

Die Hinführung der Kinder zu den Sakramenten der Eucharistie (Erstkommunion), der Versöhnung (Busse und Beichte) und der Firmung liegt uns dabei besonders am Herzen.
Zusammen mit der Pfarreileitung erfüllen diese Aufgabe religionspädagogisch/katechetisch ausgebildete Lehrkräfte.
Ab dem ersten Primarschuljahr besuchen die Kinder den schulischen Religionsunterricht, der in allen Klassen ausser in der 3. Klasse oekumenisch geführt wird. In der dritten Primarschule erteilen wir konfessionellen Religionsunterricht.
Der schulische Religionsunterricht ist obligatorisch. Die Eltern haben aber auf Grund der Religionsfreiheit das Recht, ihr Kind vom schulischen Religionsunterricht zu dispensieren. Der schriftliche Antrag erfolgt an das zuständige Pfarramt.

Informieren Sie sich im Folgenden über den katechetischen Weg in unserer Pfarrei:

Katechetischer Weg für Kinder und Jugendliche

Vorschulalter

Ziele:

  • Die Kinder lernen einander kennen
  • Die Kinder lernen die Sonntagskultur kennen
  • Die Kinder lernen Grundvollzüge des christlichen Gottesdienstes kennen
  • Die Kinder lernen die Festzeiten und Bräuche des Kirchenjahres kennen

Mittel:

  • Kinderfeier: Eltern feiern regelmässig mit den Kindern Sonntagsfeiern im Franz-Xaver-Saal

Primarschule

Mittels der folgenden Gefässe begleiten wir die Kinder auf ihrem Glaubensweg:

  • Eine wöchentliche Stunde Religionsunterricht in der Schule
  • Mindestens ein Erlebnisnachmittag pro Schuljahr in der Pfarrei
  • Erlebnisorientierter Unterricht mit Arbeitsblättern oder Lehrmitteln und spielen, singen, feiern
  • Familiengottesdienste, Kinderfeiern

1. Klasse

Schöpfung – Jesus

Ziele:

  • Die Kinder lernen, ihr Vertrauen in die Eltern zu verbinden mit einem Urvertrauen in Gott
  • Die Kinder lernen, über die Kräfteschulung ihre fünf Sinne wahrzunehmen und auf die Gottesbeziehung hin zu öffnen
  • Die Kinder lernen, Gott als Schöpfer zu loben und die Schönheit der Natur auf Gott hin zu deuten
  • Die Kinder kennen Jesusgeschichten und lernen so, wie Jesus den Menschen begegnet ist
  • Die Kinder lernen vom Kirchenjahr die Advents- und Weihnachtszeit, sowie die Passions- und Osterzeit kennen

2. Klasse

Vater unser

Ziele:

  • Die Kinder lernen Jesus näher kennen, insbesondere die Menschenfreundlichkeit Gottes, die in Jesus uns begegnet
  • Die Kinder lernen die Sprache der Bibel und Grundzüge des Judentums zur Zeit Jesu kennen
  • Die Kinder lernen religiöse Symbole kennen
  • Die Kinder lernen Menschen kennen, die Jesus nachgefolgt sind (Heilige)
  • Die Kinder lernen Grundformen des christlichen Gebetes, insbesondere das Vater unser, kennen
  • Die Kinder vertiefen ihre Kenntnisse zum Kirchenjahr

3. Klasse

Erstkommunion

Ziele:

  • Die Kinder lernen das Sakrament der Eucharistie kennen, und es als Fest des Lebens, das Gott uns schenkt, schätzen
  • Die Kinder lernen das Umfeld Jesu kennen: seine Familie, sein Freundeskreis und den Weg Jesu als Modell des menschlichen Weges
  • Die Kinder erleben religiöses Tun in Gemeinschaft; Kirche und ihr liturgisches Feiern
  • Die Kinder lernen die Weihnachtsgeschichte nach Lukas kennen
  • Die Kinder lernen die Passionserzählungen rund um das letzte Abendmahl und die Auferstehungserzählungen kennen
  • Die Kinder feiern die Erstkommunion

4. Klasse

Versöhnung – Busse – Beichte

Ziele:

  • Die Kinder lernen die Versöhnung als menschlichen Grundvollzug kennen
  • Die Kinder lernen Schritte des Friedens kennen
  • Die Kinder lernen, dass Gott Vergebung schenkt, dass er barmherzig ist, dass wir Menschen in allen Lebenssituationen auf ihn vertrauen können
  • Die Kinder lernen ihre Gewissensstimme kennen, und auf sie zu hören
  • Die Kinder lernen Grundwerte des Lebens und die zehn biblischen Gebote kennen
  • Die Kinder empfangen das Sakrament der Versöhnung: vor Weihnachten in der Form der Bussfeier, vor Ostern in der Form der Beichte

5. und 6. Klasse

Glaubensfindung mit Abraham – Umgang mit der Bibel

Ziele:

  • Die Kinder üben als Gemeinschaft Kommunikation und Interaktion
  • Die Kinder lernen die Bibel als hebräische (Altes Testament: Abraham) und als griechische (Neues Testament: Dem Weg Jesu auf der Spur; Pfingstereignis) kennen
  • Die Kinder lernen Kirchen und ihre Geschichte(n) kennen
  • Die Kinder vertiefen die Einführung in ein christliches Gebetsleben
  • Die Kinder lernen den Umgang mit der Bibel

 


Oberstufe

Ab der 7. Klasse erteilen wir keinen Unterricht an der Oberstufe. Bis zum Beginn des Firmwegs in der 9. Klasse bieten wir im Rahmen des „Eventjahrs“ verschiedene Anlässe an, zu denen alle Oberstufenschüler/innen eingeladen sind.

 


Fragen und Anregungen

Für eine bestimmte Klasse wenden Sie sich an die verantwortliche Katechetin. oder den Verantwortlichen für die Katechese Daniel Meier.
Für allgemeine oder administrative Fragen wenden Sie sich an den Verantwortlichen für die Katechese Daniel Meier.