Projekt Syrien

Nach der Spendenaktion „Syrien in Not“, bei welcher Dank der enormen Solidarität der Menschen in Arlesheim und weit darüber hinaus, 6 Container mit Hilfsgütern nach Syrien geschickt werden konnten, blieben Spendengelder zurück, die für die Menschen in Syrien bestimmt sind,

In Übereinstimmung mit der Kirchgemeinde und der ehemaligen Containergruppe übernimmt nun die Weltgruppe die Verteilung dieser Gelder für die notleidende Bevölkerung in den vom Krieg betroffenen Gebieten in Syrien. Sr. Joseph-Marie, die gemeinsam mit Pater Hanna Ghoneim in Arlesheim zu Besuch war, konnte Winterschuhe kaufen und diese an die Bedürftigen verteilen. Mother Agnes vom Kloster Mar Yakub lanciert Projekte, welche ebenfalls von uns unterstützt werden: Frauen in einem Nähatelier in Homs nähen spezielle Schlafsäcke, in die auch eine Art Teppich eingenäht wird. Diese Schlafsäcke werden an obdachlose Binnenflüchtlinge in der Gegend von Aleppo verteilt. Dieses Projekt ist besonders im Winter äusserst wertvoll und hilft den Menschen über die schlimmste Zeit hinweg. Ein anderes, von uns unterstütztes Projekt der Nonnen von Mar Yakub ist eine Volksküche: Täglich werden dort warme Mahlzeiten für 25‘000 Menschen gekocht und verteilt. Oftmals ist dies für die betroffenen Familien die einzige Möglichkeit zu einer warmen Mahlzeit zu kommen.  All dies ist Nothilfe. Mittel- und langfristig plant die Weltgruppe Arlesheim die Unterstützung von kontinuierlichen Projekten, zum Beispiel im Bildungs- oder Gesundheitssektor. Dabei arbeiten wir immer mit den Menschen vor Ort, namentlich den Nonnen und Mönchen von Mar Yakub, zwischen Homs und Damaskus und Sr. Joseph-Marie in Damaskus zusammen.