Weltgebetstag

Am Freitag, 3. März findet um 19 Uhr im Dom die ökumenische Feier zum «Weltgebetstag» statt. Niemand zieht in Zweifel, dass die aktuelle Weltsituation u.a. auch das Gebet braucht. Krisenherde dieser Welt sind neben der Ukraine, Syrien, Nigeria, Aserbaidschan, Sudan, Nordkorea viele weitere mehr. Im Mittelpunkt der diesjährigen Feier steht die sehr gefährliche, spanungsbeladene Situation rund um «Taiwan». Alle sind herzlich eingeladen zum Weltgebetstag, um in unserer Ohnmacht zumindest für den weltweit so gefährdeten «Frieden» miteinander – Männer wie Frauen – zu beten. Alexander Pasalidi